Chemtrail - Wie schwächt man Menschen ohne das sie etwas merken?!

Die „ Chemtrails“ benannten Streifen bestehen aus einem

Gemisch von Aluminiumpulver und Bariumsalz, und bilden

zusammen ein diffuses elektrisches Feld. Dieses wird

so dann mit VLF-Radiowellen „aufgeladen“.

Durch nachfolgende elektrostatische Entladungen entsteht

Ozon, welches das Ozonloch notdürftig zu stopfen vermag.

Im Jahrhundertsommer 2003 waren solche Gewitter ohne

Niederschlag z.B. in der Schweiz ungewöhnlich häufig.


Ein Polymer-Gemisch dient als Trägersubstanz und

gewährleistet die Bindung des Bariums, sowie des

Aluminiumpulvers. Die wegen des Polymers entstehenden,

deutlichen Schlieren verraten den Chemtrail-Einsatz

ebenso wie die weißblaue Einfärbung des Himmels

in Richtung Horizont.


Dank der Polymer-Mischung können sich die versprühten

Partikel gemäß Wortlaut

des „Welsbach Patentes“ (von 1991) bis zu einem Jahr

in der Luft suspendiert halten.


 

Bis 2025 wollen die USA die Herrschaft über die globalen Wetterverhältnisse erringen und das Erdklima mittels Versprühung chemischer Substanzen in der Atmosphäre manipulieren.

 


Dies geht aus einer offiziellen Studie hervor.


Zurückgehend auf das Welsbach Patent von 1991 begann die USA Mitte der 90er Jahre mit wolkenerzeugenden Sprühaktionen durch Flugzeuge. Diese wurden Ende der 90er in den USA und später in NATO und NATO-assoziierten Ländern flächendeckend durchgeführt. Es liegen Berichte aus verschieden Ländern Deutschland, Frankreich, Niederlande, Spanien, Griechenland, Groß Britannien, Italien, Kroatien und sogar der Schweiz vor.


Es gibt außer schriftlichen Dokumentationen eine Vielzahl von Fotos und Filmdokumenten.


Schaff Dir selbst Dein Eindruck...

 

 

...hier benötigst Du den Ton (Dokumentation) .